Einsatz für die Menschenrechte

Wir laden dich herzlich ein, sich hier über uns, unseren Amnesty-Bezirk Kiel-Flensburg, unsere Veranstaltungen und unsere weitere Arbeit zu informieren. Wenn du bei uns mitmachen willst, so scheue dich nicht uns z.B. per E-Mail oder telefonisch zu kontaktieren.

Dokumentarfilm „alles gut“

  • Datum22. Januar 2019 20:00 – 22:00 Uhr
  • hansa48

Einen Film, der das Thema Integration einmal anders dokumentiert. Es wird explizit aus der Perspektive verschiedener Kinder, deren Familien von Abschiebung bedroht sind, gezeigt, welche Herausforderungen Integration mitsichbringt und dabei auch der Humor nicht ganz vergessen. Handlung/Inhalt: Djaner ist acht Jahre alt. Mit Mutter und Bruder kommt der Roma-Junge im Herbst 2015 aus Mazedonien nach Weiterlesen

Ausstellung „Pfad der Menschenrechte im Flandernbunker

  • Datum10. Dezember 2018 – 31. März 2019

70 Jahre „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ Amnesty und Verein Mahnmal Kilian präsentieren zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember: Schülerprojekte und Ausstellungseröffnung „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“ So lautet Artikel 2 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Doch die Realität sieht weltweit oft anders aus. Das ist Grund genug, sich Weiterlesen

Der mutige Kampf um Gleichberechtigung ägyptischer Frauen

  • Datum17. Dezember 2018 19:00 – 21:00 Uhr

Mit der arabischen Revolution haben viele Frauen die Hoffnung verknüpft, diskriminierende Wertevorstellungen und veraltete Frauenbilder in der ägyptischen Gesellschaft hinter sich zu lassen. Die Realität: Frauen sind im öffentlichen Leben zwar präsent, aber weiter deutlich unterrepräsentiert. Laut einer Studie der UN haben 99,3 Prozent der Ägypterinnen sexuelle Belästigung und Gewalt erlebt. Ägyptens Frauen setzen sich Weiterlesen

Wie alles begann: Ein Toast auf die Freiheit 1961

Der Amnesty-Gründer: Peter Benenson


Vor mehr als 55 Jahren zündete Peter Benenson eine Kerze an und wusste damals noch nicht, dass dies der Beginn einer weltweiten Bewegung sein sollte. In West-Deutschland gehörte Gerd Ruge zu den Gründerinnen und Gründern der deutschen Amnesty-Sektion. Im Interview erinnert er sich an die ersten Jahren. Weiterlesen