Online-Vortrag: Let’s talk about Syrien

Organisiert von der Seebrücke Kiel gibt es eine Reihe Online-Voträge! Am Samstag ist das Thema Let´s talk about Syrien – mit Jutta und Mo von Amnesty International!

Samstag, 30.05. – 18:00 – 19:00

CN: Gewalt & Krieg

Wieso es in Syrien aktuell keine sicheren Zufluchtsorte für niemanden gibt – darüber sprechen Jutta und Mouatasem Alrifai (Amnesty International) bei unserem ersten Teil unserer Online Vortragsreihe.

Sie berichten über das Kriegsgeschehen in Syrien, wie Millionen Zivilist*innen, Wohngebiete und Krankenhäuser zum Ziel militärischer Gewalt werden und welche kleinen Erfolge im Kampf gegen Straflosigkeit erzielt werden.

Q&A: An den Input schließt sich eine Fragerunde an: Fragen könnt ihr uns im Voraus schicken oder spontan während der Veranstaltung im moderierten Live Chat.

Noch mehr zum Vortrag:
Im aktuellen Kriegsgeschehen sind Millionen Zivilist:innen gefährdet
und werden bei Bombardierungen von Wohngebieten, ziviler Infrastruktur und Krankenhäuser direkt zum Ziel militärischer Gewalt. Es gibt keine sicheren Fluchtorte im Land und die Grenzen zu den Nachbarländern sind geschlossen. Die Hälfte der syrischen Bevölkerung ist bereits seit 2011 auf der Flucht innerhalb Syriens und außer Landes. Der militärische Krieg ist nicht die einzige Bedrohung. Im Schatten jagen Geheimdienste „Illoyale“. 100.000 Menschen gelten aktuell als „verschwunden“. Mindestens 14.000 Menschen wurden durch Folter getötet. Tausende heimlich exekutiert. Verschwindenlassen und Folter ist seit Jahrzehnten in Syrien Instrument zur Bestrafung und Abschreckung jeder Opposition. Jetzt stehen in Deutschland im weltweit ersten Verfahren syrische Folterverantwortliche vor Gericht. Ein erster Erfolg im Kampf gegen Straflosigkeit.

Der YouTube-Link zum Vortrag wird in der Facebook Gruppe der Veranstaktung geteilt:

https://www.facebook.com/events/1312108818979185/