Lateinamerikatage

  • Datum

26.05.2018 // 11:00-17:45 Uhr und 27.05.2018 // 11:00-17:00 Uhr

Teilnahme: Kostenfrei. Keine Anmeldung erforderlich.

Als Abschluss und Höhepunkt der dreiteiligen Reihe „Lateinamerikatage Kiel 2018“ wird an zwei Veranstaltungstagen durch eine ansprechende Mischung aus Workshops, Vorträgen und kulturellen Darbietungen ein Einblick darüber gegeben, was die globalen Nachhaltigkeitsziele – kurz „SDGs“ – aus menschenrechtlicher Perspektive ausmacht und in welchem Kontext sie in Lateinamerika in Bezug auf die Themen #Frieden, Ökologie und Armut diskutiert werden. Hierzu werden verschiedene Referent*innen und Künstler*innen ihre Erfahrungen teilen und die Fragestellungen der globalen SGDs mit Beispielen aus verschiedenen lateinamerikanischen Ländern um eine lokale Perspektive erweitern. Das Publikum erwartet ein vielfältiges Programm mit spannenden Themen der globalen Entwicklung, die zum Diskutieren und Nachdenken einladen. Die hansa48 bietet dafür einen schönen Ort, der zum Verweilen einlädt.

U.a. Sa. 16:15 – 17:45 Uhr Shirley Mendoza von den peace brigades international Deutschland (pbi) aus Hamburg hält einen Vortrag zum Thema: Fluchtwege Honduras – Deutschland. Bericht einer Trans*Aktivistin Weitere Infos: http://www.bei-sh.org/fileadmin/bei/projekte/2018_Lateinamerikatage/Lateinamerikatage_WE_4.pdf

Das komlpette Programm unter: www.bei-sh.org/lateinamerikatage-2018.html